Landesdarlehen – Wohnbauförderung Niederösterreich

„Niederösterreich ist das Bundesland mit den zweitmeisten Eigentümern, den drittniedrigsten Mieten und 850 verfügbaren geförderten Wohneinheiten“. Ein großer Teil der neu errichteten und sanierten Eigenheime wurde von der Wohnbauförderung Niederösterreich unterstützt.

Wie funktioniert die Wohnbauförderung in Niederösterreich?

Das Wohnbauförderungsmodell in Niederösterreich wurde 2019 vollständig überarbeitet. Gefördert werden die „Neuerrichtung von Eigenheimen sowie der Ersterwerb eines Reihenhauses von einem hierzu befugten Bauträger“.

Wie auch bei der alten Förderung handelt es sich dabei um ein Landesdarlehen mit einem fixen Zinssatz von 1% auf 27,5 Jahre Laufzeit. Wichtig zu wissen, ist dass die Rückzahlung gestaffelt erfolgt. In den ersten Jahren zahlt man weniger, später aber mehr. Dies sollte unbedingt im Finanzierungsplan berücksichtigt werden, damit die Rate auch später noch leistbar bleibt.

Voraussetzungen für ein Landesdarlehen

  • Mindeststandard bei der Gesamtenergieeffizienz
  • Alternatives Heizsystem (bspw. Pelletslheizung, Wärmepumpen oder Fernwärme)
  • österreichische Staatsbürger/innen oder EWR Bürger/innen
  • Jahreseinkommen bei einer Persion unter € 45.000,- oder für zwei Personen unter € 70.000,-.

Das Landesdarlehen ist eine Art der Förderung zur Schaffung von Wohnraum. Beim Landesdarlehen tritt das Bundesland als Kreditgeber auf. Die Konditionen und Rückzahlungsraten des Kredites sind mit 1% besonders günstig.

 

Das Landesdarlehen als eine Art der Wohnbauförderung

Das Land, das 1950 als erstes Bundesland Österreichs eine Wohnbauförderung einführte, nennt als Ziele leistbares Wohnen, Klimaschutz und Barrierefreiheit. Dazu vergibt es neben dem Landesdarlehen oftmals auch Einmalzuschüsse, Annuitätenzuschüsse und Boni.

Wie hoch ist das Landesdarlehen?

Dies hängt vor allem von folgenden Faktoren ab:

  1. Basisförderung -> Wie energieeffizient wird gebaut?
  2. Ergänzung -> Wie optimiert ist die Haustechnik, Sicherheit, Ökologie und Behaglichkeit?
  3. Lagequalität -> Ortskern oder geförderte Abwanderungsgemeinde?
  4. Familienförderung -> Wie sieht die Familiensituation aus?

Maximal beträgt die Förderhohe € 75.000,- für private Eigenheime, für Wohnungen sind es € 61.000,-.

Die exakte Berechnung füht man am besten im Onlineformular durch.

Diese Förderungen werden in Niederösterreich NICHT in Form eines Landesdarlehens gefördert

1. Sanierung von Haus oder Wohnung

Gefördert wird die Sanierung von Wohnungen, Wohnheimen und Häusern, aber auch die Sanierung von Ordinationen und Räumlichkeiten zur therapeutischen Behandlung wird vom Land Niederösterreich berücksichtigt. Ebenso können jene Personen mit einer Förderung rechnen, die ihren Dachboden zu einer Wohnung aus- oder umbauen. Die Förderung wird in Form eines Annuitätenzuschusses von 3% des förderungswürdigen Sanierungsbetrages über einen Zeitraum von 10, in Ausnahmefällen 15 Jahren, ausbezahlt. Es handelt sich dabei nicht um ein Landesdarlehen, sondern um einen Betrag, der die Rückzahlung eines Kredites unterstützen soll.

Förderungswürdige Maßnahmen sind:

  • Verminderung des Energieverbrauchs
  • Schalldämmung
  • Behindertengerechter Umbau
  • Bestandssicherung des Objekts
  • Zusammenlegung oder Teilung einer Wohnung
  • Sanierung der Heizungs- , Strom- und Sanitäranlagen
  • Einbau von Sicherheitstüren und -fenstern sowie einer Alarmanlage
  • Einbau von Heizungsanlagen aus erneuerbarer Umweltenergie
  • Maßnahmen für den Hochwasserschutz
  • Sanierung nach Hochwasserschäden
  • Erhaltenswerte historische Gebäude (errichtet vor 1945)

Leider wird bei weitem nicht jede Maßnahme gefördert. Wer sich beispielsweise für einen neuen Fassadenanstrich entscheidet braucht sich ebenso nicht um einen Antrag bemühen wie jene, die Wohnungsinnentüren oder Beleuchtungskörper austauschen oder einen offenen Kamin einbauen. Finden Sie hier die komplette Auflistung der nicht förderbaren Maßnahmen.

2. Landesdarlehen für den Kauf einer Wohnung oder eines Hauses

Beim Kauf einer vom Land Niederösterreich mit öffentlichen Wohnbauförderungsmitteln errichteten Eigentumswohnung kann die Förderung übernommen werden. In der Praxis wird die Förderung in Form eines halbjährlich ausbezahlten Annuitätenzuschusses abgewickelt. Voraussetzungen dafür sind unter anderem:

  • die Begründung Ihres Hauptwohnsitzes
  • das höchstzulässige Familieneinkommen wird nicht überschritten (siehe Absatz „Voraussetzungen zum Erhalt des Landesdarlehens zur Errichtung eines Eigenheimes“)
  • Sie haben bisher noch keine andere Wohnbauförderung erhalten

Andere Förderungen, die Sie in Niederösterreich im Jahr 2020 berücksichtigen sollten

Die Höhe der Wohnbauförderung, und somit auch des Landesdarlehens, richtet sich nach der Menge der umgesetzten geförderten Maßnahmen. Umso mehr bauliche Maßnahmen Sie also setzen, desto mehr Förderung bekommen Sie. Weitere Förderungen, die sowohl für den Neubau als auch für die Sanierung infrage kommen könnten:

Hochwasserschutzmaßnahmen

Maßnahmen zum Hochwasserschutz bei Sanierung der Eigentumswohnung fördert das Land Niederösterreich mit einem nicht rückzahlbaren jährlichen Annuitätenzuschuss. Um in den Genuss der Förderung zu kommen, müssen mindestens 25 % der für die Maßnahmen anfallenden Kosten als Darlehen – mit einer Mindestlaufzeit von 10 Jahren – aufgenommen werden.

Den Antrag auf ein Landesdarlehen stellen

Den Antrag auf ein Landesdarlehen stellen Sie beim Amt der Niederösterreichischen Landesregierung.

Hinweis: Einen Rechtsanspruch auf ein Landesdarlehen gibt es nicht.

Stellen Sie ganz einfach und schnell Ihre unverbindliche, persönliche Anfrage

Mario Schantl
Mario Schantl
ist ausgebildeter Wohnfinanzberater seit 2010, hat sich 2016 im Bereich SEO selbständig gemacht und zeitgleich die OPTIFIN gegründet. Gemeinsam mit unseren 40 Finanzierungsspezialisten in ganz Österreich ist es unser Ziel, online die "OPTImale FINanzierung" für unsere Kunden anbieten zu können. Dabei arbeiten wir völlig bankenunabhängig und ohne zusätzliche Kosten.

Ihre optimale Immobilienfinanzierung!

Können wir helfen?

Unsere Finanzierungsspezialisten vergleichen bis zu 80 Anbieter für Sie.

UNABHÄNGIG | OHNE ZUSÄTZLICHE KOSTEN | DIGITAL ODER VOR ORT