21. Dezember 2023 • 2 Min. Lesezeit

Wohnbauförderung Kärnten

Auch im Jahr 2023 gilt im Kärnten das Wohnbauförderungsgesetz K-WBFG 2017. Die Regelungen und Richtlinien haben sich weiterentwickelt, um den Bedürfnissen der Häuslbauer:innen entgegenzukommen.

Erfahre hier alles über die Wohnbauförderung in Kärnten.

Wohnbaufoerderung_Oesterreich

Wir finden deine optimale Finanzierung

Lass dich unverbindlich von einem unserer Experten beraten.

jetzt unverbindlich anfragen

Wie funktioniert die Wohnbauförderung in Kärnten?

Grundsätzlich kann man sich für eine der beiden Varianten entscheiden:

  • Förderungskredit + Annuitätenzuschuss oder
  • Einmalzuschuss (Häuslbauerbonus)

Förderungskredit + Annuitätenzuschuss

Der Förderkredit zur Errichtung von Wohnraum beträgt € 700/m² förderbare Nutzfläche mit einer Laufzeit von 30 Jahren. Die Verzinsung liegt bei 0,5 % p.a. vom 1. bis 20. Jahr, und 1,5 % p.a. vom 21. bis 30. Jahr.

Zusätzlich gibt es den Annuitätenzuschuss zur Finanzierung von Bank- oder Bausparkassenkrediten mit einer Laufzeit von maximal 10 Jahren:

  • 1. bis 5. Jahr: jährlich 4% des Kredites
  • 6. bis 10. Jahr: jährlich 3% des Kredites

 

Einmalzuschuss (Häuslbauerbonus)

Der Häuslbauerbonus beträgt € 20.000, mit einem Zuschlag von € 5.000 bei einer Wohnnutzfläche von max. 150 m² je Wohneinheit.

Bonusbeträge (Auswahl):

  • Verdichtete Bauweise und Nachverdichtung:
    • Grundstück < 750 m²: € 3.000 oder € 50/m² förderbarer Nutzfläche
    • Grundstück < 500 m²: € 5.000 oder € 100/m² förderbarer Nutzfläche
    • Nachverdichtung: € 7.000 oder € 150/m² förderbarer Nutzfläche
    • Abbruchkosten: € 5.000 oder € 10.000
  • Umweltbonus: Je nach Ökoindex € 600 bis € 3.200 oder € 1.500 bis € 8.000
  • Thermische Solaranlage: bis max. € 3.750 oder € 6.000
  • Passivhaus: € 3.000 oder € 100/m²
  • Wohnraumlüftung: € 1.600 oder € 3.000 bis € 4.000

Zusätzliche Bonusbeträge beim Wohnungskauf direkt vom Errichter:

  • Niedertemperaturheizung: € 10/m² förderbarer Nutzfläche
  • Photovoltaik: bis max. € 8.000
  • Klimaaktiv Silber oder Gold: € 180 bis € 200/m² förderbarer Nutzfläche

Besondere Unterstützung für Jungfamilien und Personen mit niedrigem Einkommen:

  • Jungfamilien: € 12.000
  • Kinder: € 1.000/Kind
  • Niedriges Einkommen: € 3.000

Einkommensgrenzen:

  • 1-Personen-Haushalt: € 48.000
  • 2-Personen-Haushalt: € 74.000
  • Erhöhungsbetrag für jede weitere Person: € 7.000
  • Zulässige Überschreitung der Einkommensgrenze:
    • Einkommensgrenze plus 10 %: 75 % Förderung
    • Einkommensgrenze plus 20 %: 50 % Förderung
    • Einkommensgrenze plus 30 %: 25 % Förderung

Einen Antrag auf ein Landesdarlehen stellen

Um in den Genuss eines Landesdarlehens zu kommen, muss ein Antrag auf Wohnbauförderung beim Amt der Kärntner Landesregierung gestellt werden. Bei der Vorlage der Dokumente, die zur Bewilligung notwendig sind, hat sich mit der Wohnbauförderung eine Kleinigkeit verändert: Seit 1.1.2019 muss mann keinen Grundbuchauszug mehr beantragen. Dieser kann vor Ort der bestehenden Datenbank entnommen und ausgedruckt werden. Das gilt sowohl für den Antrag auf Wohnbauförderung eines Eigenheimes als auch einer Eigentumswohnung.

Mehr Informationen unter: ktn.gv.at

Wir finden deine optimale Finanzierung

Lass dich unverbindlich von einem unserer Experten beraten.

Unverbindlicher Beratungstermin

Wir sind gerne für dich da

mailicon 0800 999 195 phoneicon info@optifin.at
OPTIFIN Standorte Karte

Zum Zinsnewsletter anmelden

Bleib informiert und erhalte regelmäßig News rund um das Thema Immobilienfinanzierung und den aktuellen Zinsentwicklungen.