Mieten oder Kaufen Rechner

 

Mieten oder Kaufen Rechner Österreich

Mit Hilfe unseres Mieten oder kaufen Rechners lässt sich schnell & einfach berechnen, wie groß der Unterschied zwischen Mieten oder Kaufen ist.

Natürlich sollte man bei dieser Entscheidung jedoch auch andere Faktoren einbeziehen. Dazu zählen sowohl die private Situation, mögliche Jobwechsel, mögliche Umzüge und auch die Familienplanung. All diese Faktoren können wir natürlich in unserem Kaufen oder Mieten Rechner nicht berücksichtigen. Dennoch kann so die finanzielle Situation leicht dargestellt werden.

Falls noch Fragen zu den Ergebnissen der obigen Berechnung bestehen, kannst du jederzeit einen unserer Finanzierungsspezialist/innen kontaktieren. Mit ihnen gemeinsam kannst du auch den idealen Zeitpunkt für eine mögliche Immobilienanschaffung bzw. -finanzierung besprechen.

Immobilie mieten oder kaufen?

Angenommen, man mietet ein Leben lang ein Haus. Welchen Betrag würde man sich im Vergleich zum Hauskauf ersparen? Und welche Punkte sprechen dann gegen den Hauskauf?

 

 

Ein Faktum kann man Vorweg nehmen: die bezahlte Miete ist in keinem Fall Vermögensbildend. Das bedeutet, jede monatliche Miete die gezahlt wird, ist unwiderruflich weg.

Bei einer gekauften Immobilie hingegen fließt ein Teil (der Teil der Rate der für die Tilgung verwendet wird) direkt in das eigene Vermögen. Hier können also die Ausgaben für die Zinsen sowie Instandsetzung bzw. Sanierungskosten der Miete gegenüber gestellt werden. Auch diese Kosten sind nicht direkt Vermögensbildend, sind also reine Ausgaben.

Die allgemeinen Betriebskosten

Sehen wir uns die Betriebskosten an. Zu den Betriebskosten zählen folgende Ausgaben:

  • Grundsteuer
  • Wasser
  • Kanalanschluss
  • Müllgebühren
  • Rauchfangkehrer

Diese fünf Ausgaben werden in der Regel in die Mietkosten einkalkuliert. Der Vermieter wird seine zu zahlende Grundsteuer als „öffentliche Abgabe“ anteilig an die Mieter weiterverrechnen.

Alle weiteren anfallenden Beträge sind auch bei der Mietwohnung nicht im Mietpreis inkludiert:

  • Wartung & Service (in der Wohnung z.B. Schädlingsbekämpfung, außertürliche Reinigung, Beschädigungen)
  • Versicherung
  • Strom
  • Heizung

Der Unterschied der Betriebskosten einer eigenen Immobilie im Vergleich zu einer Mietimmobilie ist also nicht all zu groß, weil Vermieter diese ohnehin soweit wie möglich weiterverrechnen.

Die Instandhaltungskosten

Wer eine Immobilie sein Eigen nennen möchte, muss sich auch mit der Instandsetzung ausseinandersetzen. Bei Eigentumswohnungen rechnet man mit etwa € 9,- pro Jahr und Quadratmeter. Neue Wohnungen etwas weniger, alte etwas mehr. Eine 100vm² Wohnung sollte also ca. € 75,- pro Monat Instandhaltungspauschale erzeugen.

Bei Häusern kann man von ca. € 2,- pro Quadratmeter Wohnfläche und Monat ausgehen. Ein Haus mit 100 m² kommt also auf ca. € 200,- pro Monat.

Die Kreditkosten

Um die Berechnung zu finalisieren benötigen wir noch die Kosten, die die Finanzierung erzeugt. Dazu zählen etwa 5% einmalige Kosten, siehe unseren Beitrag Finanzierungsnebenkosten, Bei einem Haus mit € 300.000,- Kaufpreis sind das also € 15.000,- einmalig. Monatlich sind es die Zinsen, die für das geliehene Geld anfallen. Hier kann man im Schnitt von etwa 30% der Rate ausgehen. Anfangs ist es mehr, am Ende der Finanzierung weniger.

 

Rechenbeispiel Kaufen oder Mieten:

Zur einfacheren Darstellung vergleichen wir eine Eigentumswohnung mit 100 m² mit einer gleich großen Mietwohnung.

  • Miete Kalt: € 1.000,-
  • Kaufpreis Wohnung: € 384.000,-
  • Kredit: Laufzeit 30 Jahre, eff.Zins fix 1,25%, monatliche Rate = € 1.300,-

Mit unserem Mieten Kaufen Rechner erhalten wir hier auf 50 Jahre Vergleichszeitraum folgendes Ergebnis;

  • Ausgaben Kredit: € 468.000,-
  • Ausgaben Miete: € 600.000,- (angenommene Mietsteigerung p.a. 2%)
  • Monatsmiete am Ende: € 2.172,45

Differenz Kauf zu Miete: € -300.000,-

Nun müssen wir noch die Ausgaben für Instandhaltung abziehen. Wie oben berechnet wählen wir € 9,- x 100 m² x 50 Jahre = € 45.000,-.

Differenz Kauf zu Miete: € -255.000,-.

Viele Mieten oder Kaufen Vergleiche berechnen eine Ansparvariante für den Mieter, bei dem in der Anfangszeit, in der die Kreditrate teurer ist (hier € 300,-), meist in einen ETF investiert wird. Dem wollen wir auch nicht widersprechen, doch unser Immobilienkunde kann ab dem 30.Jahr und dem Ende der Finanzierung die gesamte Kreditrate sparen. Die beiden Effekte wollen wir nicht unberücksichtigt lassen:

Mieter spart:

Jahr 1-15: € 300,- mtl. ergibt € 205.000,-
Danach bleibt das Geld unberührt bis ins 50. Jahr, ergibt € 451.000,-.

Käufer spart:

Jahr 31 – 50: € 1.200,- mtl. ergibt € 366.500,-

Angenommen sind 3% Verzinsung in beiden Fällen. Wir erhalten also ein Plus für den Mieter von € 84.500,-.

Differenz Kauf zu Miete: € – 170.500,-.

Ergebnis Rechenbeispiel:

Kommen wir zum Endergebnis. Was nun noch gegenübergestellt werden muss. Ist der Wert der Immobilie. Schließlich kann der Immobilienbesitzer nun noch seine Immobilie die ihm gehört verkaufen.

Selbst wenn wir hier keinen Wertzuwachs der Immobilie ansetzen, sollten Inflationsbedingt zumindest weiterhin € 384.000,- (der ursprüngliche Kaufpreis) am Markt zu erzielen sein. Die Wohnung ist zu diesem Zeitpunkt zwar 50 Jahre alt, der Immobilienmarkt steigt in der Regel aber relativ mit der Inflation mit an.

  • Der Mieter hat ein Sparvolumen von € 451.000,- angehäuft.
  • Der Käufer hat ein Vermögen von € 384.000,- + € 366.500,- = € 750.500,- angehäuft.

Das Endergebnis beträgt also € 299.500,- Plus für den Käufer.

Dennoch: Alle Parameter in diesem Rechenbeispiel können variieren. Kaum ein Mieter wird 50 Jahre in der selben Wohnung leben oder das Ersparte nie angreifen. Ebenso wird der Käufer eventuelle  Umbauten vornehmen und wohl auch nicht die gesamte Kreditrate ab dem 31. Jahr besparen wollen. Wir wollten mit diesem Rechenbeispiel aufzeigen, worauf man für die eigene Berechnung achten sollte und wie man sie gestalten kann.

Für eine so wichtige und lange Lebensentscheidung sollte unbedingt auch die persönliche Einstellung herangezogen werden. Nicht jeder fühlt sich mit einer langfristigen Bindung wohl. Wer beispielsweise in den nächsten 5-10 Jahren umziehen möchte, sollte lieber mieten statt kaufen. Aus reiner Kostensicht ist es aber schwierig, das Beispiel so zu gestalten, dass eine Miete vorteilhaft wäre.

Rechtlicher Hinweis:

Dieses Kalkulationsmodell bzw. das Berechnungsbeispiel dient nur zur persönlichen Information und stellt kein verbindliches Angebot dar. Über ein maßgeschneidertes Finanzierungskonzept informieren wir dich gerne.

Bei der Berechnung des oben angegebenen Kalkulationsmodells gehen wir von einem durchschnittlichen Zinssatz mit hypothekarischer Besicherung aus.

Was kann ich mir leisten?

› zum Kreditrechner

Immer gut informiert

› Newsletter abonnieren
doc

ANFRAGE STELLEN

Stelle ganz einfach und schnell deine unverbindliche, persönliche Anfrage.

Angebot anfordern